Die Postgeschiche des Marineluftschiffs L 13 (LZ 45)

Die Postgeschiche des Marineluftschiffs L 13 (LZ 45)

Beitragvon pasol » 2. Mär 2018, 04:31

Hallo zusammen,

in der Verlängerung einer Reihe von Aufsätzen über Militärluftschiffe, ich möchte die Belege aus meine Sammlung, und auch die mir bekannt sein, über Postgeschichte des Marineluftschiffs L 13 (LZ 45) zeigen... :D

Marineluftschiff L 13 (LZ 45)

Bauwerft: Friedrichshafen
Typ: "p"

Länge in m 163,5; Durchmesser in m 18,7; Volumen in Kubikmeter 31.900; Zellenanzahl 16; Leergewicht in kg 37.066;
Nutzlast in kg 15.596; Motorenanzahl 4; Motorleistung in PS 210; Gesamtleistung in PS 840; Geschwindigkeit in m/s 26,7.

1. Fahrt 23.07.1915
Außer Dienst 25.04.1917

Kommandanten: ab 23.07.1915 KL Mathy
ab 19.04.1916 KL Prölß
ab 13.09.1916 KLdR Eichler
ab 06.12.1916 KL Schwonder
ab 17.02.1917 OLzS Flemming

Standorten: Hage, Wittmundhaven.

Bild
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Die Postgeschiche des Marineluftschiffs L 13 (LZ 45)

Beitragvon pasol » 2. Mär 2018, 05:25

L 13 (LZ 45) war von Ende Juli 1915 bis zum 25. April 1917 in Hage mit einer kurzen Pause stationiert. Daher kann es als "Hage-Schiff" bezeichnet werden... :D

Gemessen an den Schäden, die es in England verursacht hat, war es das erfolgreichste Marineluftschiff. Befehligt wurde es von Kapitänsleutnant Heinrich Mathy, der nach drei abgebrochenen Feindfahrten (wegen Motorproblemen) am 8. September 1915 einen weiteren Versuch unternahm. Das Luftschschiff war mit Wasserstoff, Benzin und einer großen Bombenlast versorgt, als es am frühen Nachmittag von der Bodenmannschaft aus seiner Halle gezogen wurde. Die vier Maybach-Motoren mit zusammen 840 PS liefen an diesen Tag einwandfrei, so dass L 13 nach ruhiger fahrt über die Nordsee spät in der Nacht London erreichte. Dank ausgezeichneter Sicht und weitgehend unbehelligt von der Luftabwehr konnte KL Mathy seine Bomben gezielt über Hafenanlagen und Industrievierteln abwerfen. Auch die Heimfahrt verlief ohne Probleme, und L 13 traf unbeschädigt am 9. September wieder im Heimathafen Hage ein. Erst später erfuhr die Besatzung, dass ihr Angriff einen Sachschaden von 530000 Pfund ( 10,6 Mio. Reichsmark) verursacht hatte, was fast einem Fünftel aller Luftkriegschäden in Großbritannien entsprach.

Beflügelt von diesem Erfolg, wurde L 13 in Hage gewartet und startete schon am 13.September zu einer neuen Angriffsfahrt gegen London. Doch Nebel und dichte Wolken verhinderten eine exakte Navigation. Fast wäre es auch noch zu einem Zusammenstoß mir dem rückkehrenden Heeresluftschiff LZ 77 gekommen, dass L 13 auf gleicher Höhe entgegenkam. Da das Schiff erheblich vom Kurs abgekommen war, entschied sich Kommandant KL Heinrich Mathy für einen Angriff auf die Stadt Harwich. Doch noch bevor man dieses Ausweichziel erreichte, wurde der Zeppelin von einer Artilleriegranate im Laufgang ( der die beiden Gondeln im Luftschiff verbindet) getroffen.

Nicht nur die Benzinleitung, sondern auch zwei Gaszellen wurden beschädigt, so dass das Luftschiff an Höhe verlor. Sofort wurde die gesamte Bombenlast abgeworfen und die Rückfahrt nach Hage angetreten. Da das immer mehr an Höhe verlor, mussten über den Niederlanden noch 1300 kg Treibstoff abgelassen werden. Als auch das nicht ausreichte, warf die Besatzung fast das gesamte Inventar über Bord. Mit viel Glück erreichte man am Vormittag des 14. September Hage. Das Luftschiff setzte hart auf dem Boden auf, konnte aber konnte aber von der Bodenpersonal gehalten werden. Schon nach vier Tagen waren sämtliche Schäden ausgebessert, und L 13 konnte erneut starten. Wieder zogen Kommandant und Besatzung nach dem Mittagessen ihre Kälteschutzkleidung an und bestiegen die Gondeln.
Dank zu Hilfe des Herrn Uwe Bondzio aus Hage... :D
http://www.flecken-hage.com/Hage-Zeppelin.htm

Diese sind einigen Feldpost Belege aus meiner Sammlung von Besatzungsmitglied des Marinrluftschiffs L 13 unter berühmt Kommandant KL Heinrich Mathy - Maschinistenmaat Pitt (Peter) Klein aus Hage. Er schrieb auch später ein interessant Buch über seiner Kriegsgeschichte: "Achtung! Bomben fallen!" (Herausgegeben von Hans Lehr), Verlag von K. F.Köhler, Leipzig, 1934. Ich habe schon vorher über ihn erzählen: 8-)
http://www.ezeptalk.de/viewtopic.php?f=13&t=651

Bild
Maschinistenmaat Pitt (Peter) Klein

Bild
Bild

Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Die Postgeschiche des Marineluftschiffs L 13 (LZ 45)

Beitragvon pasol » 3. Mär 2018, 05:39

Der nächster Kommandant des L 13 war berühmt KL Eduard Prölß. Unter seiner Führung hat das Marine-Luftschiff L 13 auch mehrere Angriffe auf England und Kriegsfahrten gemacht, hier sind einige von ihnen:
- 2./3. Mai 1916 Angriff auf Midlands;
- 1. Juni 1916 Klärungsfahrt während der Seeschlacht von Jütland (Skagerrakschlacht);
- 29. Juli 1916 Angriff auf Newark-on-Trent;
- 19. August 1916 Klärungsfahrt über Nordsee;
- 24. August 1916 Seeschlacht gegen HMS "Conquest";
- 2./3. September 1916 Angriff auf Retford in Nottinghamshire.

Dies ist das Foto der Teil der Besatzung des L 13 (LZ 45) unter berühmt Kommandant KL Eduard Prölß:
Bild

Diese ist die Feldpostkarte aus meiner Sammlung von Besatzungsmitglied des Marine-Luftschiffs L 13 unter berühmt Kommandant KL Eduard Prölß - Bootsmaat Erich Beutel von 13.06.1916 aus Hage. Er steht der dritter von rechts auf Besatzungsfoto des L 13. Diese Feldpostkarte trägt auch das Autogramm des anderes Besatzungsmitglieds des L 13 - Signalmaat Max Holve. Er steht auf Besatzungsfoto ganz rechts. :D
Bild

Diese ist die Feldpostkarte (die bekannt mir) von Besatzungsmitglied des Marine-Luftschiffs L 13 unter berühmt Kommandant KL Eduard Prölß - Maschinistenmaat Konrad Borchers von 31.07.1916 aus Hage. Er liegt der erster von rechts auf Besatzungsfoto des L 13.
Bild
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin


Zurück zu Militärluftschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron