Bordpoststempel 1936

Bordpoststempel 1936

Beitragvon Josef » 18. Jun 2015, 10:50

Bei diesem Beleg bin ich mir bei der Beurteilung nicht ganz sicher.

Aufgeliefert wurde der Beleg am 30.11.1936 in Triesenberg für die 21. SAF. Diese fand aber nicht statt, und so wurde der Beleg am 3.12.1936 mit Flug- und Katapultpost nach Brasilien befördert.
Soweit so gut, wäre da nicht der Bestätigungsstempel der Lufthansa mit dem Buchstaben „d“. Es handelt sich hierbei um einen Gummistempel der eigentlich für die Bordpost vorgesehen ist.
Bordpost bei einem Katapultflug? Bei einer Zeppelinfahrt ja, Belege der Südamerikafahrten zeigen dies ja und auch das Schweizer Luftposthandbuch führt diesen Stempel im Zusammenhang mit Nachbringeflügen und Abstempelungen an Bord des Luftschiffes auf.
Wie aber kommt der Bordpoststempel auf diesen Beleg? An Bord des Luftschiffes Graf Zeppelin konnte dieser Beleg nicht gewesen sein, den das Luftschiff kam erst am 1.12.1936 um 01:10 Uhr in Friedrichshafen an. Zu diesem Zeitpunkt muss der Beleg aber schon auf dem Weg nach Basel gewesen sein wie der Bahnpoststempel vom 1.12.1936 zeigt. In Frankfurt war aber zu diesem Zeitpunkt kein Luftschiff. Die Hindenburg kam erst am 7.12.1936 aus Südamerika zurück.
Oder ist es vielleicht sogar so, dass ein Bordpoststempel auch vom „Bodenpersonal“ verwendet wurde? Dieser Umstand würde ein ganz anderes Licht auf die Verwendung und Bewertung von Bordpoststempeln werfen, denn eine eindeutige Identifizierung wäre dann anhand von Bordpoststempeln nicht mehr möglich. Oder irre ich mich hier?
Dateianhänge
LBK KS1936, 03.12.1936, Westfalen_RS_eZepforum.jpg
LBK KS1936, 03.12.1936, Westfalen_RS_eZepforum.jpg (53.51 KiB) 5230-mal betrachtet
LBK KS1936, 03.12.1936, Westfalen_VS_Ezepforum.jpg
Liechtenstein **, FDC vor 1950, Vertragsstaaten- und Katapultpost
Mitgl. im Ring der Liechtensteinsammler, ARGE Zeppelinpost
Josef
 
Beiträge: 13
Registriert: 15. Jun 2009, 15:26
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bordpoststempel 1936

Beitragvon TALLTREES » 19. Jun 2015, 16:11

Hello Josef. I too have in my collection one of this type covers from the cancelled 1936 "21 SAF" ;) . The cover is a duplicate to the one you have shown accept of course with different R. No (435). The information i have about it is that it was intended for the 1936 "21 SAF" which was scheduled to be operated by the LZ 129 Hindenburg departing from Frankfurt on the " 2.December.1936", but the flight was cancelled so all the mail was sent on the "3.December.1936" by the "DHL" German Catapult flight, Catapult service to "SOUTH AMERICA" arriving in "RIO" on the 5.December.1936. On the back of your Cover it states the Lufthansa flight was on the "3.December.1936" :?: As for the Red confirmation stamp with the letter "d", in the "MICHEL" Zeppelin catalogue on the 1936 "1 NAF" " Liechtenstein Mail - quotes " The stamp used in Frankfurt/M with the distinctive letters "c" and "d" was used as a confirmation stamp (BSt). So maybe the mail was cancelled at Frankfurt/M with the Red BSt (d) and then loaded on to the Catapult flight :? :?: :?.
Talltrees.
Dateianhänge
21st SAF CANCELLED (1).jpg
21st SAF CANCELLED (1).jpg (64.74 KiB) 5205-mal betrachtet
21st SAF CANCELLED (2).jpg
21st SAF CANCELLED (2).jpg (57.78 KiB) 5205-mal betrachtet
21st SAF CANCELLED (3).jpg
21st SAF CANCELLED (3).jpg (42.1 KiB) 5205-mal betrachtet
TALLTREES
 
Beiträge: 781
Registriert: 3. Apr 2009, 14:04

Re: Bordpoststempel 1936

Beitragvon Josef » 24. Jun 2015, 14:19

Hello Talltrees, unfortunately my English is not so good that I could respond to you in English.

Danke für die Antwort. Der Beleg ist fast identisch mit meinem vorliegenden, bis auf den Einschreibezettel.
Mein Problem ist, dass ich mir nicht erklären kann wie der Bordpoststempel auf die Belege kommt. Wahrscheinlich wurde er in Frankfurt abgeschlagen ab wo?
Die Hindenburg kam erst am 7. 12.1936 aus Südamerika zurück. Bliebe nur noch das Luftschiff Graf Zeppelin. Dieses landete am 1.12.1936 gegen 01:10 Uhr (laut Sieger) in Friedrichshafen. Auf beiden Belegen ist der Bahnpoststempel vom 1.12.1936 Zug Nr. 85 von Basel nach Frankfurt. Laut Kursbuch der Deutschen Reichsbahn fuhr der Zug D 85 in Basel um 09:38 Uhr ab und war um 14:19 Uhr in Frankfurt. Das bedeutet, dass die Briefe rechtzeitig vor Abfahrt am 1.12.1936, um 09:38 Uhr in Basel sein mussten.
Eine Abstempelung an Bord von Graf Zeppelin schließe ich deshalb aus, hierfür war die Zeit zu knapp.
Bliebe nur die anfangs erwähnte Abstempelung in Frankfurt. An Bord der Hindenburg konnte er nicht gewesen sein, die kam erst am 7.12.1936 aus Receife zurück.
Also doch die Abstempelung am Boden mit dem Bordpoststempel? Aber warum, es gab doch die Stempel mit den Kennbuchstaben „c“ und „e“?
Liechtenstein **, FDC vor 1950, Vertragsstaaten- und Katapultpost
Mitgl. im Ring der Liechtensteinsammler, ARGE Zeppelinpost
Josef
 
Beiträge: 13
Registriert: 15. Jun 2009, 15:26
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bordpoststempel 1936

Beitragvon TALLTREES » 26. Jun 2015, 21:03

Hallo Josef. The person who I do believe could give us the correct answer to this question is Dieter Leder ;) , let's hope he has been following this thread and provides us with the correct answer :)
Talltrees.
TALLTREES
 
Beiträge: 781
Registriert: 3. Apr 2009, 14:04


Zurück zu Zeppelin-Stempel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron