Orientfahrt Er Ramle Beirut

Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon Polarfahrtsucher » 25. Mai 2011, 13:53

Hallo,
bitte euch wieder um eure Hilfe. Habe hier eine schönen Beleg der Orientfahrt mit AK Er Ramle und Bestimmungsort Beirut.
Liege ich hier richtig?
Bestätigungsstempel I
Sieger 23I Aa bzw. Michel 18I b

Postabwurf in Er Ramle und mit normaler Post nach Beirut (ist ja nicht mehr alzu weit) ?
Beirut eher selten als Bestimmungsort vertreten ?

Vielen Dank
Schönen Gruss
Klaus
Dateianhänge
Orient_726x600.jpg
Orient_726x600.jpg (101.98 KiB) 4733-mal betrachtet
Orient2_728x600.jpg
Orient2_728x600.jpg (55.26 KiB) 4733-mal betrachtet
Polarfahrtsucher
 
Beiträge: 86
Registriert: 9. Mai 2011, 18:29

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon Zeppelin » 6. Aug 2011, 14:17

Goldrichtig - mit dem Luftschiff bis Er Ramle und auf dem Landweg weiter nach Beirut.
Auch die Katalognummern stimmen.
Ja, und allzuviel nach Beirut und den Libanon adressierte Zeppelinpost gibt es tatächlich nicht. Ein schöner Beleg!
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 512
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon Steffen » 6. Aug 2011, 18:30

Hallo!
Wenn wir einmal bei dem Thema Postweg sind; - kann mir jemand bei dem Postweg hier helfen?
Ganz normal von Friedrichshafen (24.3.) bis Er Ramle (26.3.).
Aber der Rest? Ankunftsstempel ist Manila 11 Mai 29 / 8AM.
Da kann ich ehrlich gesagt nur "orakeln".
Danke!
Steffen
Dateianhänge
02.jpg
02.jpg (21.51 KiB) 4607-mal betrachtet
01.jpg
01.jpg (39.29 KiB) 4607-mal betrachtet
Steffen
 
Beiträge: 295
Registriert: 1. Apr 2009, 18:22

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon saintex » 7. Aug 2011, 15:49

Hallo @Steffen,

der gelbe Luftpost-Aufkleber in der linken Ecke des Briefes ist mit einem zweibalkigen violetten Stempel entwertet.
Dieser Stempeltyp fand in den Jahren 1928 bis 1932 in New York Verwendung[1]. Damit wurden die Luftpost-Aufkleber auf
in New York bearbeiteten Luftpostbriefen entwertet zum Zeichen, dass der Brief über New York hinaus nicht mit Luftpost sondern auf dem Land- bzw. Seeweg befördert wird. Im Falle Deines nach Manila adressierten Zeppelin-Briefes diente diese Entwertung offensichtlich dem Zweck, eine Luftpostbeförderung auf der Luftpostlinie New York -San Francisco
(Contract Air Mail Route No.9) zu verhindern.

Aufgrund der relativ langen Beförderungsdauer von 1,5 Monaten vermute ich mal, dass der Brief auf dem Seeweg über das Mittelmeer nach New York befördert wurde. Von New York dann mit der Eisenbahn zu einem Hafen an der amerikanischen
Westküste, vermutlich San Francisco und von dort wieder auf dem Seeweg nach Manila.

Quellen:

[1] Ian McQueen, Jusqu'a Airmail Markings (A Study), Dartford/UK 1993 Seite 79


saintex
Zuletzt geändert von saintex am 16. Dez 2011, 18:18, insgesamt 5-mal geändert.
saintex
 
Beiträge: 37
Registriert: 24. Dez 2010, 10:14

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon Steffen » 7. Aug 2011, 18:52

Hallo saintex!
Danke für die Erklärung!! Ja. das macht Sinn! Das der Luftpost-Aufkleber so in New York überstempelt wurde wusste ich nicht. Danke für diese Info!!
Ich habe angenommen, der Brief hätte ja auch mit Schiffspost sozusagen "um Afrika herum" befördert worden sein können.
Da der Luftpost-Aufkleber "durchbalkt" ist, hatte ich Luftpost und somit auch die USA schon fast ausgeschlossen.
An eine Beförderung mit der Eisenbahn von der Ostküste zur Westküste habe ich einfach nicht gedacht.
Der in New York entwertete Luftpost-Aufkleber ist also nicht nur der Weg, sondern auch die Beförderungsart (Bahnpost durch USA) des Briefes!
Ich habe wieder etwas gelernt! Danke!!
Steffen
Steffen
 
Beiträge: 295
Registriert: 1. Apr 2009, 18:22

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon pasol » 21. Aug 2015, 21:13

Hallo zusammen,

Wenn wir einmal bei dem Thema Postweg sind; - kann mir jemand bei dem Postweg hier helfen?

diese ist die Karte des LZ-127 Orientfahrt 1929, Auflieferung Friedrichshafen, Stahlstempel Typ II. Aber es hat selten Bestimmungsort - Harbin/China mit Ankunfstempel von 4.05.1929 an Herrn Ivanoff (Zoll/Custom) während der chinesisch-sowjetische Bahnkonflikt auf die Ostchinesische Eisenbahn. :o
http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?f=101&t=17375

Es ist klar, aufgrund der relativ langen Beförderungsdauer von 1 Monaten vermute ich mal, dass der Karte auf dem Seeweg ab Port-Said (28.03.1929) über dem Suezkanal und dem Indischen Ozean nach China und wieder nach Harbin via Manchouli befördert wurde.
Eine Frage zu Kollegen:: wie es nach Port-Said kam: via Er Ramle oder anders. Noch ein Stempel nicht gelesen (ich weiß kein Jerusalem)... :(
Im welchem Ort auf Orient wurde dieses Maschinenstempel in 1929 verwendet :?: im Cairo, im Jaffa :?:

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
EgyptF 1929_40bm.jpg
EgyptF 1929_40bm.jpg (157.43 KiB) 3389-mal betrachtet
EgyptF 1929_03m.jpg
EgyptF 1929_03m.jpg (180.66 KiB) 3389-mal betrachtet
EgyptF 1929_03am.jpg
EgyptF 1929_03am.jpg (191.92 KiB) 3389-mal betrachtet
EgyptF 1929_03dm.jpg
EgyptF 1929_03dm.jpg (159.43 KiB) 3389-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon pasol » 22. Aug 2015, 07:42

...Ich fand ...im Cairo... :D
Aber Port-Said war bis Cairo oder umgekehrt :?: Und warum andere Belege tragen keine diese Transitstempeln (siehe oben die Brief nach Manila/Philippinen von Steffen ) :?:

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
EgyptF 1929_03em.jpg
EgyptF 1929_03em.jpg (62.16 KiB) 3371-mal betrachtet
Egypt 1929_05.jpg
Egypt 1929_05.jpg (56.82 KiB) 3373-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1463
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Orientfahrt Er Ramle Beirut

Beitragvon TALLTREES » 22. Aug 2015, 19:24

Hello pasol. To add i have found this cover in my collection :o, again it has Bst type11 (Steel Stamp), and written by the same person from the same company but this time addressed to the USA with no other receiving/forwarding cancels. :(
Talltrees.
Dateianhänge
1929 ORIENTFAHRT (1).jpg
1929 ORIENTFAHRT (1).jpg (107.55 KiB) 3344-mal betrachtet
1929 ORIENTFAHRT (2).jpg
1929 ORIENTFAHRT (2).jpg (108.9 KiB) 3344-mal betrachtet
TALLTREES
 
Beiträge: 793
Registriert: 3. Apr 2009, 14:04


Zurück zu Orientfahrt 1929

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron