Porto Algerien - Argentinienfahrt

Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Tango » 17. Apr 2009, 11:02

Hallo,

kann mir bitte ein Forummitglied das Porto von Algerien zur Argentinienfahrt erklären.

Brief - 5 g
Einschreiben
nach Buenos Aires

Viele Grüße

Tango
Tango
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. Apr 2009, 20:47

Re: Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Zeppelin » 17. Apr 2009, 11:56

Hallo Tango,
ich habe Deinen Beitrag aus dem Forum der Argentinienfahrt 1934 ins allgemeine Forum für Porto und Frankaturen übernommen. Zwar bezieht sich Deine Frage auf einen Beleg der Argentinienfahrt, jedoch war das Porto von Algerien zur Argentinienfahrt kein spezielles Porto zu dieser einen Fahrt, sondern es handelte sich hierbei um ein allgemeines Luftpostporto, das für alle Südamerikafahrten von 1932 bis 1937 galt.

Porto der Sendungsart:
Briefporto bis 20 Gramm: 1,50 F
Briefporto jede weiter 20 Gramm: 0,90 F
Postkarte: 0,90 F
Drucksache je 50 Gramm: 0,30 F
Einschreiben: 2,00 F

Luftpostzuschlag:
der Luftpostzuschlag wurde zum Porto der Sendungsart hinzuaddiert, er war gültig für alle Destinationen in Südamerika:
Briefe und Postkarten je 5 Gramm: 8,50 F
Drucksachen je 50 Gramm: Hierzu gibt es unterschiedliche Angaben, die mal 17,00 F und mal 17,50 F nennen, ab 1.3.1935 soll sich das Porto auf 8,50 F per 25 Gramm geändert haben.

Dein 5 Gramm Einschreibebrief nach Buenos Aires sollte also folgendes Porto haben:

Auslandsbrief bis 5 Gramm: 1,50 F
Einschreiben: 2 F
Luftpostzuschlag: 8,50 F
= 12 F
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Tango » 17. Apr 2009, 14:52

Anbei eine Bild des besprochenen Beleges

Da der Scan sehr schlecht angekommen ist, schreibe ich das vorhandene Porto auf.
10 F + 2 x 40 Cent
Dateianhänge
Algerien Kopie.jpg
Algerien Kopie.jpg (58.02 KiB) 2555-mal betrachtet
Tango
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. Apr 2009, 20:47

Re: Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Zeppelin » 17. Apr 2009, 19:47

für all diejenigen, die sich ein besseres Bild des Algerien-Beleges machen wollen: Die Argentinienfahrt-Sammlung von Tango mitsamt dem Algerien-Beleg ist auf der NAPOSTA/IBRA in Essen zu sehen. Und wenn die hoch-prämierte Sammlung nach der Ausstellung dann wieder zurück ist, wird Tango sicherlich einem besseren Scan bereitstellen.... ;)

Doch nun zum Porto: Das 10,80 F Porto (10 F + 2x40 Centimes) ist so zu erklären:

Auslandsdrucksache: 30 Centimes
Einschreiben: 2 F
Zeppelinzuschlag: 8,50 F
= 10,80 F

Eigentlich hätte zum Drucksachenporto auch der Luftpostzuschlag für Drucksachen bezahlt werden müssen, aber es ist in den francophilen Ländern wiederholt zu beobachten, dass man das billigere Basisporto in Form der Drucksache wählte und dann den ebenfalls billigeren 8,50 F Luftpostzuschlag für Briefsendungen (und nicht konsequenterweise 17,50 F für Drucksachen) hinzuaddierte. Ist so sicherlich nicht im Sinne der Postverordnung, aber wie schon gesagt, oft zu beobachten.
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Tango » 28. Mai 2009, 12:00

Hallo,

Zurück aus Essen, wie vom Herausgeber des Zeppekin Post Journal
gewünscht, ein besserer Scan von der Argentinienfahrt, Zuleitung Algerien.
Es handelt sich um eine Postkarte / Einschreiben bis Buenos Aures


Bild folgt

Tango
Tango
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. Apr 2009, 20:47

Re: Porto Algerien - Argentinienfahrt

Beitragvon Tango » 28. Mai 2009, 12:21

Hier ist der Scan

Tango
Dateianhänge
img108.jpg
img108.jpg (154.47 KiB) 2514-mal betrachtet
Tango
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. Apr 2009, 20:47


Zurück zu Porto und Frankaturen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron