Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russland

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon knockerl » 11. Jan 2011, 01:11

Hello Pasol, Here are your scans, I hope, having trouble with scanner. The 2 SAF 32 is a a+b like yours. Hope these help. All the Best Knockerl
Der Dateianhang Russia1 001.gif existiert nicht mehr.
Russia1002.gif
Russia1002.gif (172.93 KiB) 5045-mal betrachtet
knockerl
 
Beiträge: 34
Registriert: 26. Dez 2010, 22:54

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon knockerl » 11. Jan 2011, 01:15

Hello Pasol, Resending the cover for 2SAF1933, Knockerl
Russia1 001.gif
Russia1 001.gif (90.11 KiB) 5045-mal betrachtet
knockerl
 
Beiträge: 34
Registriert: 26. Dez 2010, 22:54

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon alexiosp » 11. Jan 2011, 21:19

A fine thread there!!!
I wonder, is there any Russian COMMERCIAL Zeppelin cover to South America recorded?
Alexios
alexiosp
 
Beiträge: 55
Registriert: 13. Apr 2009, 10:55

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon Zeppelin » 21. Jan 2011, 10:10

4. Südamerikafahrt 1932
Post von Russland kenne ich nicht, mir sind aber Postkarten ab Moskau bekannt, die für die 4. Südamerikafahrt 1932 und den Anschlußflug Berlin-Friedrichshafen vorgesehen waren. Allerdings sind diese von Sieger gefertigten Karten dann nicht mit dem Zeppelin, sondern mit der Air France nach Südamerika befördert worden. Diese Belege tragen keinen Zeppelin-Bestätigungssstempel und einen Ankunftsstempel von Recife vom 13.V.32 (statt 10.V.32 wie auf der Zeppelinpost).
Dateianhänge
9509.jpg
9509.jpg (50.35 KiB) 5012-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 512
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon saintex » 22. Jan 2011, 08:56

Hallo Zeppelin,

einige Anmerkungen meinerseits zu der von Dir gezeigten Abbildung einer Postkarte ab Moskau zur 4. SAF im Mai
1932.

Wenn ich die Angaben in der Fachliteratur[1] richtig verstehe, war die Abfahrt zur 4. SAF in Friedrichshafen am
2.5.1932 und die Ankunft in Recife am 5.5.1932 morgens. Warum datiert der Ankunftstempel von Recife auf der
mit der 4. SAF beförderten Post dann erst vom 10.5.1932 ? Oder habe ich da etwas nicht richtig verstanden ?

Zweifel habe ich - offen gestanden - bei Deiner Aussage, die gezeigte Karte sei mit der Air France[2] nach Brasilien
befördert worden. Diese Zweifel gründen sich in erster Linie auf das Datum des Ankunftstempels von Pernambuco
auf der Vorderseite der Postkarte. Bei entsprechender Vergrößerung lese ich die Datumsangabe im Ankunftstempel
auf meinem Bildschirm eindeutig als 18.V.32 (nicht: 13.V.32). Mit dieser Datumsangabe stimmt jedoch der
Flugplan der einmal wöchentlich beflogenen Fluglinie Frankreich - Südamerika nicht überein. In der Postdampferliste
vom Februar 1932[3] ist folgender Flugplan in Richtung Südamerika veröffentlicht:
Abflug Toulouse Sonntag
Ankunft Dakar Montag früh
Überfahrt Dakar-Natal mit Dampfer
Ankunft Natal Freitag
Ankunft Pernambuco Samstag
Diese Angaben decken sich mit den von der französischen Fluggesellschaft Aéropostale selber veröffentlichten
zeitgenössischen Flugplänen http://www.timetableimages.com/ttimages/aerop29b.htm[4] und Angaben
in der einschlägigen französischen Literatur[5]. Für eine Beförderung mit der am 1.5. oder 8.5.1932 in Toulouse
abgehenden Luftpost wäre der Ankunftstempel 18.5. zu spät, für die am 15.5. abgehende Luftpost hingegen zu früh.
Die französischen Luftposten vom 1.5., 8.5 und 15.5.1932 trafen nach meiner Kenntnis auch planmäßig in Brasilien
ein[6].

Da auch weitere Indizien wie fehlende französische Transitstempel und ein fehlender Luftpost-Ankunftstempel in
Pernambuco[7] gegen eine Luftpostbeförderung mit der Aéropostale sprechen, bleibt als logische Schlußfolgerung
nur, dass die gezeigte Postkarte mit Schiffpost nach Brasilien ging. Das Datum des Moskauer Tagesstempels ist
zwar auf dem schwarz-weiss Scan schwer zu lesen, ich meine jedoch als Monatsangabe eine 4 also April
entziffern zu können. Also wurde die Postkarte (wohl) in der letzten April-Woche 1932 in Moskau aufgegeben. Nach
den Angaben in der Postdampferliste vom Februar 1932 betrug die Laufzeit von Briefpost per Schiff von Deutschland
nach Nordbrasilien abhängig vom Leitweg zwischen 10 und 15 Tagen[8]. Auch dies scheint nach meiner Ansicht eine
Schiffpostbeförderung zu bestätigen.

Anmerkungen

[1]Sieger, Zeppelinpost Spezial-Katalog 22. Aufl., Lorch 2001 Seite 146; John Duggan/Jim Graue, Commercial
Zeppelin Flights to South America 1995 Seite 24
[2]Im Jahre 1932 wurde die Linie Frankreich - Südamerika noch von der Fluggesellschaft Compagnie Générale
Aéropostale (kurz: Aéropostale) betrieben. Die Air France wurde erst am 30.8.1933 gegründet.
[3]Herausgegeben vom Reichspostministerium, Berlin; vgl. Seite 65 lfd. Nr. 459
[4]Der gezeigte Flugplan stammt zwar bereits aus dem Jahr 1929, die Tage der planmäßigen Ankunft in Brasilien
hatten sich bis 1932 jedoch nicht geändert.
[5]Raymond Danel, L'Aéropostale 1927-1933, Toulouse 1989 Seite 250; Gérard Collot/Alain Cornu, Ligne Mermoz
1919-1940, Paris 1990 Seite 208
[6]Auch Edward B. Proud, Intercontinental Airmails Vol. 1: Transatlantic and Transpacific, Heathfield/UK 2008
Seite 191 vermerkt für diese Luftposten keine Flugplanabweichungen
[7]Mit Luftpost eingehende Post erhielt in Brasilien in den 1930er Jahren im Regelfall einen Ankunftstempel in
dem neben der Ortsbezeichnung die portugiesische Bezeichnung für Luftpost (Correio Aereo bzw. Corr. Aereo)
angegeben war. Die gezeigte Postkarte trägt hingegen nur den "normalen" Ankunftstempel von Pernambuco.
[8]Seite 27 lfd. Nr. 97 a)

MfG
saintex
saintex
 
Beiträge: 37
Registriert: 24. Dez 2010, 10:14

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon pasol » 22. Jan 2011, 17:40

Liebe Kollegen,
anderen solchen Karte (gutes Bild), mit einer seltenen Variante der Zeppelin Briefmarke (Fehler Farbe). Leider ist es keine Zeppelinpost, aber Luftpost. Die Inschrift ist falsch.
MfG,
pasol.
Dateianhänge
1933 Asp 2.jpg
1933 Asp 2.jpg (159 KiB) 4991-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1461
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon knockerl » 2. Feb 2011, 19:28

Hello Pasol, Have you seen the Raritan Auction for 4-5 March? They list around 20 Russian Zeppelin flights about half are 1932/1933. Online at raritanstamps.com. All the Best, Knockerl
knockerl
 
Beiträge: 34
Registriert: 26. Dez 2010, 22:54

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon pasol » 3. Feb 2011, 08:59

Dear knockerl,
many thanks for your information !!!
Best regards,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1461
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon pasol » 23. Apr 2011, 08:03

Zeppelin hat geschrieben: Die Chicagofahrt nach Nordamerika gibt es ab Russland nicht nur bis Chicago (Fahrt 352), sondern auch bis Akron (Fahrt 351):
Einschreibekarte ab Moskau über Anschlußflug Berlin bis Akron.

Hallo Kollegen,
ein weiteres interessantes Brief aus meiner Sammlung ist nicht im Katalog: es gibt Chicagofahrt 1933 (Rundfahrt) ab Moskau/Russland 11.10.1933 über Anschlußflug Berlin 12.10.1933 und Rundfahrt Friedrichshafen-Friedrichshafen ab 14.10.1933 bis 02.11.1933 (Fahrt 355 b).
Mit freundlichen Grüßen,
pasol.
Dateianhänge
Chicago 1933 1 1a.jpg
Zuleitungspost Russland
Chicagofahrt 1933 (Rundfahrt) über Anschlußflug Berlin
Chicago 1933 1 1a.jpg (231.04 KiB) 4785-mal betrachtet
Chicago 1933 12a.jpg
Chicago 1933 12a.jpg (92.28 KiB) 4785-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1461
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Anschlusses zur SAF in 1932-1933 der Zuleitungspost Russ

Beitragvon Zeppelin » 3. Jun 2011, 12:33

Russland zur Chicgofahrt, Etappe bis Chicago. Der Brief war vorgesehen für den Anschlußflug Berlin, wurde aber via Friedrichshafen geleitet.
(Schwanke Auktion, Mai 1996, Los 2428)
Dateianhänge
russ_chi.gif
russ_chi.gif (65.01 KiB) 4740-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 512
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

VorherigeNächste

Zurück zu Südamerikafahrten 1932

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron