Die Postgeschichte des Luftschiffers Wilhelm Reuter

Re: Die Postgeschichte des Luftschiffers Wilhelm Reuter

Beitragvon pasol » 12. Nov 2017, 09:07

Sehr geehrter Werner,

Willkommen im Forum!
vielen Dank für guten Worten und schönen Belege! :D

Ich werde beide Belege aus Gründen der Bequemlichkeit zeigen:
Die Feldpostkarte von Steuermann Wilhelm Reuter von 15.11.1914 aus Brüssel aus Sammlung des Forumsmitglieds @schenzman:
Bild

Die Feldpostkarte von Besatzungsmitglied des LZ 97 (LZ 67) Steuermann Wilhelm Reuter von 13.08.1917 aus Potsdam aus Sammlung des Forumsmitglieds @schenzman:
Bild

Gruss,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1404
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Die Postgeschichte des Luftschiffers Wilhelm Reuter

Beitragvon pasol » 12. Nov 2017, 09:41

Und jetzt die Fortsetzung der Geschichte...

Bild

Nach Unfall des Heeresluftschiffes LZ 81 (LZ 51) am 27.09.1916 in Gorna Ryahavica bei Велико Търново/Weliko Tarnowo/Bulgarien Steuermann Wilhelm Reuter war paar Monaten in Bulgarien.

Bild

Die Feldpostkarte aus meiner Sammlung von Besatzungsmitdlied des LZ 81 (LZ 51) Steuermann Wilhelm Reuter von 30.09.1916 aus Sofia/Bulgarien (FPS Nr.185):

Bild

Bild
Zuletzt geändert von pasol am 13. Nov 2017, 06:10, insgesamt 1-mal geändert.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1404
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Die Postgeschichte des Luftschiffers Wilhelm Reuter

Beitragvon pasol » 12. Nov 2017, 10:15

In 1917 Steuermann Wilhelm Reuter war der Besatzungsmitglied des Heeresluftschiffs LZ 97 (LZ 67) unter Kommandant Oblt. Helmuth Weidling, der in Luftschiffhafen Szentandras Temesvar/Ungarn im Anfang 1917 stationierte.

Bild

Das Foto der Besatzung des Heeresluftschiffs LZ 97 (LZ 67) unter Kommandant Oblt. Helmuth Weidling in Luftschiffhafen Szentandras Temesvar/Ungarn. Der Steuermann Wilhelm Reuter steht der dritter von links:

Bild

Bitte, siehe oben der Beleg des Steuermanns Wilhelm Reuter als der ex-Besatzungsmitglied des Heeresluftschiffs LZ 97 (LZ 67) nach Demontage des Luftschiffs in Jüterbog in Juli 1917 aus Sammlung des Forumsmitglieds @schenzman.

Die Fortsetzung folgt...
Zuletzt geändert von pasol am 12. Nov 2017, 19:37, insgesamt 5-mal geändert.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1404
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Die Postgeschichte des Luftschiffers Wilhelm Reuter

Beitragvon pasol » 12. Nov 2017, 15:08

Vor einiger Zeit habe ich auch das weitere militärisches Shicksal des Wilhelm Reuter am Ende des Ersten Weltkriegs herausfinden können... 8-)

Er diente nicht auf Luftschiffe. Er war der Leiter der Front-Wetterwarte (FroWeWa) Nr.287 bei Verdun/Frankreich auf Westfront.

Diese ist die Feldpostkarte aus meiner Sammlung von ex-Steuermann Wilhelm Reuter als der Leiter der Front-Wetterwarte (FroWeWa) Nr.287 bei Verdun/Frankreich von 10.02.1918 (er steht in mitte). :shock:

Bild

Bild

Auch ich weiß, gemäß Mitteilung von Jürgen Schneevogt: im Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Dresden existiert ein Nachlass (Zwei Fotoalben) des Luftschiffers Wilhelm Reuter, der war bereits bei den ersten sächsischen Luftschiffern etwa ab 1912 in Metz und der ging durch alle Weltkrieg.

http://mhmbw.de/index.php/schriftgut

Diese ist eine interessante Postgeschichte des Steuermann Wilhelm (Willi) Reuter während des Ersten Weltkrieges !

Ich werde froh, wenn jemand ergänzen... :roll:

Gruss - Glück ab!
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1404
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Militärluftschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron