Luftschiffer und Marine Kommandant KK Arnold Schütze

Luftschiffer und Marine Kommandant KK Arnold Schütze

Beitragvon pasol » 12. Apr 2017, 06:12

Hallo zusammen,

Ich möchte neun Thread über dem Luftschiffer und Marine Kommandant Korvettenkapitän Arnold Schütze beginn und illustrierte mit Materialien aus meiner Sammlung und mir bekannt... 8-)

Arnold Schütze (* 23. Juli 1879, Hannover + 17. Dezember 1945, Hannover)

Arnold Schütze trat am 10. April 1899 in die Kaiserliche Marine ein. Er absolvierte seine Grundausbildung an der Marineschule und auf dem Schulschiff SMS "Stosch". Am 10. April 1900 wurde er zum Fähnrich befördert. Am 1. Oktober 1901 reiste er nach Ostasien, um ab dem 23. November 1901 auf dem Großen Kreuzer "Fürst Bismarck" Dienst zu tun. Am 27. September 1902 wurde er zum Leutnant zur See befördert und von Juni bis September 1903 kehrte er nach Deutschland zurück. Am 1. Oktober 1903 wurde er Kompanie-Offizier in der I. Torpedo-Abteilung und am 26. April 1904 zum Oberleutnant zur See befördert. Gleichzeitig zur seiner Tätigkeit bei der I. Torpedo-Abteilung war er Wach-Offizier auf mehreren Torpedobooten, bis er am 1. Oktober 1905 Torpedo-Offizier auf dem Großen Kreuzer SMS "Prinz Heinrich" wurde. Ab dem5. April 1906 diente er als Torpedo-Offizier auf dem Großen Kreuzer "Roon". Vom 1. Oktober 1907 bis zum 30. September 1908 wurde er zum Stab der I. Matrosen-Division kommandiert und dort als Gerichts-Offizier eingesetzt. Am 1. Oktober 1908 wurde er dann Kompanie-Offizier bei der I. Torpedo-Division. Bis 1911 übernahm er zugleich mehrfach das Kommando über das Torpedoboot "S 141" und vom 1. Oktober 1911 bis zum 30. September war er Torpedo-Offizier auf dem Linienschiff SMS "Schlesien". Am 1. Oktober 1913 kehrte er als Kompanieführer zur I. Matrosen-Division zurück, um ab dem 1. April 1914 als Admiralstabsoffizier in den Stab der Marinestation der Ostsee versetzt zu werden.

Vom 1. Oktober 1914 bis zum 31. August 1917 diente er dann als Torpedo- und Navigations-Offizier auf dem Linienschiff SMS "Markgraf", auf dem er am 13. Juli 1916 zum Korvettenkapitän befördert wurde.

Aus meiner Sammlung:

Bild

Die Feldpostbrief (Marinesache) von Kommando des SMS "Markgraf" mit Kommando Siegelmarke von 11.12.1916 nach Kiel:

Bild

Bild

Ab dem 1. April 1917 absolvierte er eine Ausbildung als Luftschiff-Kommandant bei der Marine-Luftschiff-Abteilung. Am 1. September 1917 übernahm er das Kommando über das Luftschiff "L 58"

Bild

Aus Sammlung des @ georg1866:
Die Feldpostbrief mit Kommando Stempel des L 58(LZ 105) unter Kommandant KK Arnold Schütze vom Besatzungmitglied - WO LtzS Liesmann von 06.12.1917 aus Ahlhorn.

Bild

und am 1. Februar 1918 über das Luftschiff "L 64".

Aus meiner Sammlung:
Die Feldpostkarte von Korvettenkapitän Arnold Schütze als Kommandant des Marineluftschiffs L 64 (LZ 109) von 23.04.1918 aus Nordholz.

Bild Bild

Aus Sammlung des @ georg1866:
@ georg1866 schrieb:"...Feldpostkarte von Korvettenkapitän Arnold Schütze. Schütze war ja Kommandant auf L64 bis zum 24.08.1918. Die Karte schrieb er am 05. Mai 1918 mit der er sich für die Glückwünsche zum erfolgreichen Angriffsflug auf England bedankt.
Der Clou ist aber die Rückseite der Karte: Sie zeigt das damalige Offizierskasino von Ahlhorn. Oben rechts mit kurzer Widmung von Arnold Schütze...".


Bild

Bild

Mit Letzterem verlegte er in das Osmanische Reich, wo er am 1. September 1918 auf den Großen Kreuzer "Yawusz Sultan Selim", der ehemaligen SMS "Goeben" versetzt wurde. Im November 1918 trat er die Heimreise nach Deutschland an. Nach seiner Rückkehr wurde er beurlaubt und am 5. November 1919 aus dem Militärdienst entlassen.

Gruss - Glück ab!
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1410
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Zurück zu Militärluftschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron