Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des eWK

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon georg1866 » 26. Jan 2016, 14:28

Hallo Pasol,
eine tolle Karte haben Sie von L58 gefunden. Gratuliere!
Wo wir bei dem Thema L58 sind, noch eine Frage: Nachdem ich jetzt im Besitz des Auktionskataloges mit der Heilmann-Sammlung bin, habe ich für L58 dort 2 verschiedene Briefstempel gesehen.
Wie ist hier die Expertenmeinung? Kann das sein oder ist hier auch "Vorsicht geboten"? Im "Schneevogt"-Handbuch ist nur einer aufgeführt.
georg1866
 
Beiträge: 18
Registriert: 16. Sep 2014, 12:59

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 26. Jan 2016, 18:47

Lieber georg1866,

Sie sind richtig, die zwei Typen der Kommando Stempeln L 58 bekannten werden. Alle auf Briefe von WO LtzS Liesmann aus Ahlhorn , deren Echtheit nicht in Zweifel.
Aber Herr Jürgen Schneevogt in seiner Handbuch nur einer zeigte (Typ II), ich weiß nicht warum... :roll:

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
L 58_Kommando_Stempeln_03m.jpg
L 58_Kommando_Stempeln_03m.jpg (75.72 KiB) 2933-mal betrachtet
L 58_02m.jpg
L 58_02m.jpg (206.98 KiB) 2935-mal betrachtet
L 58_03m.jpg
L 58_03m.jpg (159.53 KiB) 2935-mal betrachtet
Zuletzt geändert von pasol am 5. Feb 2016, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 5. Feb 2016, 22:42

Hallo zusammen,

wir schon gesprochen über Marineluftschiff L 46 (LZ 94) in Ahlhorn unter Kommandant KL Heinrich Hollender.
http://www.ezeptalk.de/viewtopic.php?f=13&t=627&start=10

Es stellte sich heraus, dass einige Belege sind auch in meiner Sammlung über Besatzungsmitglied des L 46 - Maschinistenmaat Georg Bremer ... :-)

Gruss - Glück ab!
pasol.
Dateianhänge
Matrose und Luftschiffer Georg Bremer_S_07m.jpg
Matrose und Luftschiffer Georg Bremer_S_07m.jpg (219.22 KiB) 2935-mal betrachtet
Matrose und Luftschiffer Georg Bremer_S_08m.jpg
Matrose und Luftschiffer Georg Bremer_S_08m.jpg (242.95 KiB) 2935-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 8. Feb 2016, 21:02

Hallo zusammen,

bis jetzt haben wir noch nicht über den Schutz- und Sicherheitsabteilungen der Luftschiffhafen Ahlhorn gesprochen.

Eine Seewehrtruppen der Kaiserliche Marine zum Schutz von Luftschiffhafen Ahlhorn verwendet wurden, die in Jever oder Heidmühle disloziert wurden.
Ich möchte zu diesem Thema einige Belege aus meiner Sammlung zu zeigen... 8-)

Diese sind die Belege von Seewehr Matrose Heinrich Halfeld. Er diente in Schutzabteilung der Luftschiffhafen Ahlhorn ab Februar 1917 bis März 1917.


Gruss,
pasol.
Dateianhänge
Heinrich Halfeld_21bm.jpg
Heinrich Halfeld_21bm.jpg (212.91 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_01bm.jpg
Heinrich Halfeld_01bm.jpg (239.82 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_05bm.jpg
Heinrich Halfeld_05bm.jpg (233.08 KiB) 2899-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 8. Feb 2016, 21:24

...die Fortsetzung...

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
Heinrich Halfeld_07bm.jpg
Heinrich Halfeld_07bm.jpg (216.81 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_07cm.jpg
Heinrich Halfeld_07cm.jpg (211.56 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_08bm.jpg
Heinrich Halfeld_08bm.jpg (209.04 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_08cm.jpg
Heinrich Halfeld_08cm.jpg (241.01 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_09bm.jpg
Heinrich Halfeld_09bm.jpg (195.19 KiB) 2899-mal betrachtet
Heinrich Halfeld_09cm.jpg
Heinrich Halfeld_09cm.jpg (196.14 KiB) 2899-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 2. Jan 2017, 13:49

Hallo zusammen,

nach einige Zeit gehts das Thread wieder...

Ich habe geschrieben:"... ich habe in meiner Sammlung ein interessant Foto aus Ahlhorn. Ich glaube, es wurde in 1918 gemacht. Auf Foto sind zwei bekannten mir Offiziere: Karl Prahl (ganz links) und Bootsmann Georg Gairung (nebenan). 8-) Sie wurden Freunde. Leider, 2 andere Männer, bekannten mir nicht...".


Jetzt, ich kann die Feldpostkarte aus meiner Sammlung von Ingenieur Obermaschinist Karl Prahl von 08.02.1917 aus Ahlhorn zeigen. :D

Bild Bild

Gruss,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 15. Feb 2017, 11:30

L 47 (LZ 87)

Hallo zusammen,

Ich kann jetzt weiter eine selten Feldpostkarte aus meine Sammlung vom Besatzungsmitglied des Marineluftschiffes L 47 (LZ 87) unter KLdR Richard Wolff-Wietzow - Segelmaat Karl Schneider von 25.02.1917 (Bauzeit des Luftschiffs L 47) aus Ahlhorn zeigen... :D

Bild Bild
zum Vergrößern auf das Bild klicken!

L 47 im Ahlhorn 2 mal stationiert wurde: in Luftschiffhalle "Alrune" ab 03.05.1917 bis 26.09.1917 und in Luftschiffhalle "Aladin" ab 17.10.1917 bis 05.01.1918, wann es zerstört bei Explosion...

Gruss,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon georg1866 » 5. Feb 2018, 13:46

L 36 (LZ 82)
Hallo Zusammen,
hier ein paar Infos zum Luftschiff L36. Was wenigen nur bekannt ist: L36 war auch in Ahlhorn. L36 wurde in Friedrichshafen gebaut und am 07.11.1916 von der Besatzung um Korvetten-kapitän Victor Schütze übernommen. Während der Überführungsfahrt nach Nordholz erhielt der Kapitän den Befehl, Ahlhorn anzusteuern. Um 13:30 Uhr landete L36 in Ahlhorn und verblieb dort eine paar Tage für Reinigungs- und Instandsetzungsmaßnahmen. Am 10.11.1916 wechselte L36 dann zum Heimathafen Nordholz. L36 ging am 17.02.1917 verloren, als es durch einen harten Aufschlag auf die vereiste Wesermündung in Rethem/Aller schwer beschädigt wurde.
Belege von L36 aus Ahlhorn sind mir nicht bekannt, aber aus der Zeit danach gibt es eine Feldpostkarte:

https://picload.org/image/ddwigcra/l36.jpg
https://picload.org/image/ddwigcrl/l36_rs.jpg

Der Obermatrose Carl Plöger schrieb seiner Frau Frida am 14.12.1916 diesen Kartengruß. Zu dem Zeitpunkt war L36 schon von Ahlhorn nach Nordholz verlegt.
Carl Plöger kam am 09.10.1890 in Hiddensee zur Welt und wechselte am 23.05.1917 auf das Luftschiff L48. Dieses wurde am 17.06.1917 über England abgeschossen. Unter den Toten war neben Plöger auch der erste Kapitän von L36, KK Victor Schütze.
georg1866
 
Beiträge: 18
Registriert: 16. Sep 2014, 12:59

Re: Postgeschichte der Luftschiffhafen Ahlhorn während des e

Beitragvon pasol » 5. Feb 2018, 20:08

Hallo georg1866,

Vielen Dank für schöner Feldpostkarte und interessante Information! :D

Bild

Bild

Gruss - Glück ab!
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1436
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Militärluftschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron